Alldieweil Jubiläumskonzert

Alldieweil, das sind Lisa Thul-Müller(34), Helmut Knieling(68) und Bernd Thul(59). Die Gruppe besteht seit nunmehr rund 12 Jahren und hat sich überlegt, dass die Zahl ZWÖLF in vielen Situationen und Geschichten von besonderer Bedeutung ist. Schon im Alten Testament ist von den 12 Stämmen Israels die Rede, und „im Duzend billiger“ ist auch eine gängige Redewendung. „Daher haben wir unser zwölfjähriges Bestehen zum Anlass genommen, ein Fest zu feiern, wo nicht nur die Feier im Mittelpunkt steht, sondern dessen Erlös Menschen in Not helfen kann“, so Bernd Thul.

Seit dieser „Gründung“ hat Alldieweil häufig im CFK und auch außerhalb von Neunkirchen Auftritte absolviert. Da man aber auch andere Verpflichtungen wie zum Beispiel ein Studium und Familie hatte, waren es meistens nicht mehr 4-7 Auftritte im Jahr. Oft wurden dabei Teile der Gage für caritative Zwecke gespendet. Letzte größere Spende waren 500 € an die Elterninitiative krebskranker Kinder im Jahr 2017. Eben genau für diese Initiative veranstaltete Alldieweil am 14. August ein Konzert. “Als Mutter von zwei Kindern ist es mir bewusst, welchen Druck Eltern ertragen müssen, derer Kinder an Krebs erkrankt sind. Eben darum ist es unser Ziel, diesen Eltern aber auch den Kindern die Rahmenbedingungen zu erleichtern, um einen Teil dieser Belastung zu mindern.“, so Lisa Thul–Müller.

Dies  wurde von Landrat Sören Meng aufgegriffen, der die Schirmherrschaft übernommen hatte. Er lobt das Konzert als Beispiel für ehrenamtliches Engagement. Die Elterninitiative sei dabei eine wichtige Aktion, die zu unterstützen wichtig sei. Michael Schneider erläuterte als Vorsitzender der Initiative die geplanten Aktionen. „Auf  Wunsch von Lisa Thul Müller wird der Erlös aufgeteilt. Eine  Hälfte des Erlöses erhält das Projekt ,Kinder eine Freude machen’, die andere Hälfte unterstützt die Idee unserer Initiative ein neues Haus des Kindes und der Jugend in Nähe der Frauen- und Kinderklinik in Homburg zu errichten“, erläuterte Michael Schneider. Das Haus sei, aufgrund der Tatsache von rund 60 Neuerkrankungen im Jahr, ein wichtiger Bestandteil der Hilfe.

Allein als Spenden sind annährend im Vorfeld fast 2.000 € gesammelt worden. Spender waren proWIN, Sparkasse Neunkirchen, Bank1 Saar, vertreten von Herrn Baehr und Gattin, bzw. der Sparverein und der Sparkassenverband. Der Gesamterlös den Alldieweil der Elterninitiative übergeben kann, beträgt 2.265 €.

Als Ehrengäste kamen neben dem Schirmherr, Landrat Sören Meng, auch der zukünftige Oberbürgermeister Jörg Aumann und der Landtagsabgeordnete Sebastian Thul und Mathias Bähr von der Bank1 Saar.

 

Danke auch allen, die als Helfer zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Zurück zum Archiv